Projektübersicht

Das Außengelände kann aktuell dem inhaltlichen Anspruch der Pädagogik und der Kinder nicht gerecht werden. Das Klettergerät und die Balancierbalken müssen in Kürze abgebaut werden, da sie nicht mehr repariert werden können und die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Der Fallschutz der Reckstangen muss erneuert werden. Die Grundstückseinfriedung ist zwar funktional, muss aber dringend atmosphärisch aufgewertet werden, um den Kindern die angestrebte Aufenthaltsqualität bieten zu können.

Kategorie: Jugend
Stichworte: 1. Klasse, Grundschule, Pausenhof, Spielgerät
Finanzierungs­zeitraum: 23.05.2017 12:31 Uhr - 30.10.2017 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Schulpausenhof der Erstklässler soll in 2017 generalüberholt werden, um den Kindern ein ansprechendes und bedürfnisgerechtes Lern- und Spielumfeld zu bieten.
Durch die angestrebte Neugestaltung wird die motorische, soziale und kognitive Entwicklung besonders gefördert: die Kinder werden zu motorischen Abenteuern und Bewegungsspielen inspiriert, können sich in Rollenspiele vertiefen und erhalten die Möglichkeit den Außenbereich als Außenklassenzimmer zu nutzen. Die Außenanlage wird zudem zukünftig mehr Geborgenheit und Freundlichkeit ausstrahlen. Die Kinder sollen sich jeden Morgen erneut auf ihre Schule freuen „Hurra, jetzt geht´s in die Schule!“ und ganz wichtig: durch ihre aktive Mithilfe bei der Projektumsetzung und später bei den jährlichen Pflegetagen lernen die Kinder unter anderem Verantwortung für Ihr Lebensumfeld zu übernehmen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Schulhof steht Vormittags für die ersten Klassen (zur Zeit 5 Stück) und Nachmittags für die betreute Grundschule und Ganztagesschule zur Verfügung.
Kinder und Betreuer sollen sich wieder auf eine aktive Zeit im Außenbereich freuen und Ihre motorischen und sozialen Kompetenzen stärke.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Umgestaltung ist als Gemeinschaftsprojekt angelegt. Projektbeteiligte sind die Schulleitung, die Kindern und Eltern, der Förderverein und die Verbandsgemeinde Diez (VG), sowie alle Freunde der Schule.
Auch mit einigen finanziellen Unterstützungen z.B. von "Ein Herz für Kinder" benötigen wir noch Spender die lokal die Situation der Schulkinder verbessern möchten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ein neues Klettergerät mit Spielhüttenfunktion bildet das Kernstück der neuen Spielraumgestaltung.
Das vorhandene Spielreck erhält einen neuen Fallschutzbelag aus Holzhäcksel.
Die Metallzaunanlage soll z.B. mit einem Bambus-Rollzaunelement verkleidet werden.
Diverse Spielzaunanlagen schaffen Kleinräume und erweitern so die nutzbare Raumfläche.

Wer steht hinter dem Projekt?

Projektbeteiligte sind die Schulleitung, die Kindern und Eltern, der Förderverein und die Verbandsgemeinde Diez (VG), sowie alle Freunde der Schule.
Angestoßen und organisiert wird es vom Förderverein der Karl-von-Ibell Schule Diez e.V.